Unser Hygienekonzept für Ihre Veranstaltung

14.07.2020

Persönlicher Umgang mit Kunden und Teilnehmern

  • kein Körperkontakt, kein Händeschütteln
  • kommuniziert wird mit einem Abstand von min. 1,50 m
  • Verhaltensregeln kommunizieren durch Aushang am Eingang
  • in Armbeuge husten/niesen
  • häufiges gründliches Händewaschen
  • aktiv mit dem Kunden via Newsletter, Anrufe, über die Homepage und über die betrieblichen Social Media Kanäle kommunizieren und ihn transparent über die eingeleiteten Maßnahmen und das Hygienekonzept informieren

 

Eingang

  • Desinfektionsspender am Eingang bereitstellen
  • Eingangstüren möglichst geöffnet lassen
  • Verhaltenshinweise gut sichtbar anbringen
  • Zutritt/Eintritt steuern (Eingang durch die Schiebetür, Ausgang an der Seite)
  • keine Entgegennahme der Garderobe

 

Empfang

  • Eingangs- und Zwischentüren wenn möglich offen stehen lassen (bessere Durchlüftung und Kontaktvermeidung beim Öffnen)
  • Kontakt mit Abstand auch zwischen Gast und Empfangsmitarbeiter gestalten
  • Plexiglasabtrennung
  • bei Veranstaltungen vor dem Empfang Abstandsmarkierungen anbringen
  • Schlüssel beim Ausgeben und Annehmen desinfizieren
  • Teilnehmer haben die Möglichkeit, am Empfang einen Mund-Nasen-Schutz zu kaufen

 

Personenaufzug

  • generelle Empfehlung: Hinweisschild anbringen, dass möglichst Treppe genutzt werden sollte
  • zwei Personen oder nur Personen eines Haushalts gemeinsam im Aufzug
  • Tasten im Aufzug in regelmäßigen Abständen desinfizieren
  • an den Eingängen auf allen Stockwerken die entsprechenden Verhaltensregeln in Bezug auf das Fahren mit dem Aufzug gut sichtbar anbringen

 

Veranstaltungsbereich

  • Stühle so platzieren, dass Teilnehmerplätze einen Mindestabstand von 1,50 m haben
  • stehende Luft vermeiden, häufig lüften
  • mit Hilfe von Plexiglaswänden oder anderen Materialen das Infektionsrisiko verringern
  • Verzicht auf Tischwäsche oder häufigeres Wechseln und Reinigen
  • nach jeder Veranstaltung Tisch- und Stuhloberflächen, Türklingen und ggf. Geländer desinfizieren

 

Veranstaltungstechnik

  • Techniker im Bühnenbereich tragen Mundschutz
  • Mikrofone werden bei Benutzerwechsel gereinigt
  • alle Mikrofonpopschutze werden mit Folie isoliert, die nach jedem Benutzer gewechselt wird

 

Catering

  • auf den Abstand bei der Schlangenbildung achten (Markierungen auf dem Boden)
  • Teilnehmer auf Maskenpflicht in der Warteschlange hinweisen
  • keine Besteckkörbe, an denen sich die Gäste bedienen
  • keine Selbstbedienung
  • Getränke verstärkt in Flaschen ausgeben, anstatt diese in Gläser auszuschenken
  • kein Buffetangebot (nur Tellerservice/Lunchpakete)
  • Gläser und Tassen nie am Trinkbereich, sondern möglichst weit unten anfassen
  • nach dem Abtragen von Tellern und Gläsern die Hände waschen
  • Besteck und Gläser mit Einweghandschuhen eindecken
  • Papier- statt Stoffservietten anbieten
  • Tragen von Mund- und Nasenschutz für Cateringpersonal
  • Desinfektionsmittel an Kaffeemaschinen zur Selbstbedienung
  • eine 1,50er-Tischbrücke für je zwei Personen

 

Toilette

  • Seifenspender häufig kontrollieren und nachfüllen
  • keine wiederverwendbaren Handtücher, sondern Papierhandtuchspender oder Heißlufttrockner
  • Verkürzung der Reinigungszyklen
  • häufigeres Desinfizieren von Türklinken und Armaturen
  • Sperrung jedes zweiten Pissoires oder physische Barriere auf Kopf- und Oberkörperhöhe (Plexiglas etc.)